REZEPTE

Lieblingsdrink Stephan Hinz „Warp Negroni“

Stephan Hinz über seinen Lieblingsdrink:

Einen echten Lieblingsdrink habe ich nicht, die Vielfalt spannender Getränke ist einfach zu groß. Stimmung und Wetter spielen eine große Rolle dabei, welchen Drink ich gerade bevorzuge. Momentan trinke ich den Warp Negroni sehr gerne.

Warp Negroni

  • 700 ml süßer Wermut
  • 3 TL Yuzu-Schalenabrieb
  • 700 ml Tequila Blanco
  • 300 g Stachelbeeren
  • 1 EL Rosenblütenwasser
  • 300 ml Aperol
  • 80 ml Campari
  • 2 Sodakapseln
  • gedörrte Orangenscheiben

Idee

Während wir im Team an dieser Negroni-Variante gearbeitet haben, veränderte sich das Rezept Stück für Stück immer weiter, sodass es irgendwann nur noch entfernte Gemeinsamkeiten mit dem Klassiker hatte. Darauf verweist der Name Warp Negroni (von engl. to warp = verdrehen, verformen). Herausgekommen ist ein verspielter, fruchtig-herber Drink, der durch seine prickelnde Textur überrascht.

Vorbereitung

Für den Yuzu-Wermut: 700 ml süßen Wermut mit 3 TL Yuzu-Schalenabrieb für 4 Tage bei Zimmertemperatur mazerieren. Dann filtern.

Für den Stachelbeer-Rosen-Tequila: 700 ml Tequila Blanco mit 300 g Stachelbeeren vakuumieren und bei 63 °C für 35 Minuten ins Sous-Vide-Becken geben. Dann filtern und mit 1 EL Rosenblütenwasser abschmecken.

375 ml Yuzu-Wermut, 450 ml Stachelbeer-Rosen-Tequila, 300 ml Aperol und 80 ml Campari in einen Siphon füllen und mit 2 Sodakapseln karbonisieren. Über Nacht kalt lagern. Am besten funktioniert die Karbonisierung, wenn alle Zutaten vorgekühlt werden.

Zubereitung

90 ml aus dem Siphon auf Eiswürfel in einen Tumbler geben und mit einer gedörrten Orangenscheibe garnieren.

 

Hier geht´s zum Follow me Around mit Stephan Hinz über den BARCONVENT BERLIN 2018

Das könnte dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare. Erster!

Dein Kommentar: