SZENE

AUF EINE STULLE IN DEN FAHRRADLADEN

Im Steel Vintage Bikes Café verkauft Geschäftsführer Alex Bisaliev restaurierte Zweiräder und schnelle Gerichte. Vor allem Touristen und Sportler spricht das Lokal an.

Berlin. Das rosafarbene Colnago Super Classic aus dem Jahr 1975 kostet 2500 Euro – und liegt dabei im oberen preislichen Segment des Radgeschäfts. Das Rennrad ist perfekt restauriert und darf natürlich auch Probe gefahren werden, wie Geschäftsführer Alex Bisaliev (33) versichert. Viele der blitzblank gewienerten Räder hängen als Dekoration in den großen Fensterscheiben des Steel Vintage Bikes Café.

Darunter stehen massive Holztische, an denen Gäste beim Essen sitzen. Das älteste Rad, das derzeit zum Verkauf steht, stammt aus dem Jahr 1920. Der Durchschnittspreis der Räder liege bei 2100 Euro, hat Bisaliev errechnet. Längst hat sich herumgesprochen, dass diese unverwüstlichen Räder nicht nur chic sind, sondern auch eine gute Geldanlage – schließlich ist jedes Rad ein Einzelstück. Es werden aber nicht nur Vintage Räder verkauft, sondern auch Zubehör wie Radhandschuhe oder Trinkflaschen. 2012 eröffnete das Radgeschäft in Berlin-Mitte. Damals war an einen Gastronomie-Betrieb nicht zu denken.

Gelegentlich wurde zu Beratungen Kaffee ausgeschenkt. „Dann kamen Sandwiches dazu, und nach und nach entwickelten wir das Konzept des Radgeschäftes mit Restaurant“, sagt der Geschäftsführer. Die Kombination aus Radgeschäft, Café und Restaurant ist Bisaliev gelungen. Das Lokal sei stets gut besucht. „Zum einen haben wir in dieser Gegend nahe dem Brandenburger Tor viele Touristen, die bei uns vorbeikommen, zum anderen verzeichnen wir im Radgeschäft einen Zuwachs im Offline-Geschäft, während die Umsätze online sinken“, so Bisaliev.

Pancakes und selbstgemachter Eistee

Insgesamt sind 30 Angestellte für Steel Vintage Bikes tätig, davon 20 im Café. Rund 60 Sitzplätze gibt es. Lokal und Shop sind jeden Tag von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Die Karte verspricht leichte Kost, wie sie Radfahrer bevorzugen: Außer Bowls werden Berliner Stullen, Piadina Sandwiches und Pancakes angeboten, darunter auch einige Varianten für Vegetarier und Veganer. So gibt es zum Frühstück beispielsweise eine Smashed Avocado Vollkornstulle für 8,90 Euro.

Wer lieber zu einer nicht-veganen Variante greifen möchte, bestellt sich ein Upgrade – entweder mit pochiertem Ei (Aufpreis: 2,50 Euro) oder kalt geräuchertem Lachs (Aufpreis: 4,50 Euro). Zum Start in den Tag erfreuen sich Süßmäuler an einer Waldbeer Smoothie Bowl mit Bananen, Chiasamen und Cranberry (6,90 Euro). Pancakes gibt es in süß und herzhaft – wahlweise mit Schokoladensauce (7,90 Euro) oder Maple Bacon (9,90 Euro). Bowls gibt es ab 8,90 Euro, beispielsweise gefüllt mit Quinoa, Fetakäse, Blattsalat, Birne und Avocado.

Auf die hausgemachten Getränke ist Bisaliev besonders stolz. Pfirsich-Minz-Eistee, Zitrus-Jasmin-Eistee oder eine Blaubeeren-Basilikum-Limonade (3,90 Euro je 0,3-Liter- Glas) gehören zum Angebot. Im Steel Vintage Bikes Café wird der Tee mit frischer Minze, frischem Ingwer oder frischer Zitrone aufgegossen. Auch wenn sich das Lokal vor allem an sportliche, ernährungsbewusste Menschen richtet, hat es eine große Auswahl an Bier, Wein, Longdrinks und Schaumweinen, die Gäste in den frühen Abendstunden in den Laden locken soll.

Dirk von onepot

Das könnte dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Lass uns einen Kommentar da